Nutzungsordnung

1.     Spielberechtigung
Spielberechtigt auf dem Platz sind alle aktiven Mitglieder des Royal Saint Barbara´s Dortmund Golf Club e.V., alle Mitglieder eines dem DGV angeschlossenen Golfclubs, der VcG und Mitglieder eines ausländischen Golfclubs, die dem jeweiligen nationalen Golfverband angehören. Den Platz dürfen auswärtige Spieler ab Vorgabe -36 sowie Spieler des Royal Saint Barbara´s Dortmund Golf Club e.V. ab Clubvorgabe -54/PE spielen. Alle Mitglieder müssen ihren Baganhänger, Greenfeespieler ihre Greenfeebescheinigung sichtbar befestigt am Bag tragen.

2.     Spielbetrieb
Der Golfplatz hat 18 Spielbahnen. Die Spielbahnen sollen in der vorgegebenen Reihenfolge von 1 bis 18 gespielt werden. Spielgruppen mit mehr als 4 Spielern sind nicht gestattet. Jeder Spieler auf dem Platz spielt mit Schlägern aus einem eigenen Golfbag. Bevor sie das Grün betreten, um den ersten Putt zu machen, stellen sie Ihre Tasche oder Ihren Wagen neben oder hinter dem Grün in Richtung des nächsten Abschlags ab.

3.     Spielreihenfolge / Durchspielen
Die Startreihenfolge am 1. Abschlag regelt sich nach dem Erscheinen auf dem Abschlag oder durch die Ballspirale. Spielgruppen mit 3 oder 4 Spielern haben am 1. Abschlag Vorrang vor Spielgruppen mit 2 Spielern. Einzelspieler dürfen Runden nur starten, wenn keine weiteren Spieler am Abschlag warten.
Es sollten Spielgruppen mit 3 bis 4 Spielern gebildet werden. Dies gilt sowohl am 1. Abschlag als auch auf dem Platz (wenn z.B. mehrere Spielgruppen von 1 bis 2 Spielern aufeinander warten müssen).

Folgt eine schnellere Spielgruppe einer anderen in kurzem Abstand, so hat die vordere Gruppe unabhängig von der Anzahl der Spieler durchspielen zu lassen, falls

-   die vordere Spielgruppe den Anschluss nach vorne verloren hat (mehr als eine Spielbahnlänge Abstand
    
zur vorausspielenden Spielgruppe) oder
-   die vordere Gruppe einen Ball zu suchen beginnt

Diese Regelung gilt auch im Turnier. Einer Aufforderung zum Durchspielen muss nachgekommen werden.
Einzelspieler haben kein Vorrecht.
Bei Spielbeginn auf einer anderen Bahn als Bahn 1 sowie beim Abkürzen der normalen
18-Loch-Spielbahnfolge ist darauf zu achten, dass die davor liegende Spielbahn komplett frei ist. Sollte im weiteren Spiel eine folgende Gruppe, die sich auf einer vollen Spielrunde von 18 Löchern befindet, warten müssen, muss dieser Gruppe unverzüglich und unaufgefordert Vorrang gewährt werden.
Um einen reibungslosen Spielverlauf zu garantieren, müssen die Durchspiel-Regeln von allen Spielern eingehalten werden. Beim Durchspielen (lassen) ist auf einen flüssigen Ablauf zu achten.

Beispiel:
Steht die langsamere Gruppe auf dem Fairway eines Par 4 und lässt die folgende Gruppe abschlagen, sollte die vordere Gruppe weitere Schläge Richtung Grün ausführen, bis die durchspielende Gruppe an ihrem Ball angelangt und zu weiteren Schlägen bereit ist.
An Turniertagen darf der Platz nur in der Reihenfolge Bahn 1 bis Bahn 18 gespielt werden.

4.     Abschläge
Werden keine anderen Angaben auf der Scorekarte oder durch Aushang bekannt gegeben, sind zur Wahrung eines geordneten Ablaufs folgende Abschläge zu benutzen:
        
Rot   -> Damen
        
Blau -> Herren mit einer Clubvorgabe von -37 bis -54
        
Gelb -> Herren mit einer Stammvorgabe von -36 oder besser

5.     Etikette
Bitte schonen Sie den Platz beim Spiel. Vermeiden Sie bei Probeschwüngen das Herausschlagen von Boden (insb. auf Abschlägen).

Bitte beseitigen Sie Spuren im Bunker – wie Ball- oder Fußabdrücke – sorgfältig durch gründliches Harken. Betreten und verlassen Sie Bunker nur auf den flachen Seiten, um Beschädigungen der Bunker und Bunkerkanten zu vermeiden. Legen Sie herausgeschlagene Divots (außer auf den Abschlägen) zurück und drücken Sie diese an. Auf dem Grün verursachte oder vorgefundene Pitchmarken bessern Sie bitte sofort sauber aus. Caddiewagen dürfen weder über  Vorgrüns und Abschläge noch zwischen Grün und Bunker gefahren oder gezogen werden. Achten Sie darauf, dass beim Ablegen von Golftaschen und Flaggenstock die Grüns nicht beschädigt werden. Bitte beschädigen Sie beim Entfernen und Einsetzen des Flaggenstocks sowie beim Herausnehmen des Balls das Loch nicht. Setzen Sie Ihren Fuß auch nicht näher als 20 Zentimeter ans Loch, soweit dies nicht beim Ausführen eines Putts notwendig ist.
Lassen Sie offensichtlich schnellere Spieler durchspielen, auch wenn Sie nach vorn Anschluss haben. Werfen Sie allen Abfall in die dafür aufgestellten Abfallbehälter. Bitte entsorgen Sie Zigarettenkippen sicher in den Abfallbehältern und achten Sie dabei darauf, dass diese erloschen sind. Bitte achten Sie besonders in Trockenperioden auf die Brandgefahr durch fliegende Asche!

6.     Verhalten
Es wird von allen Spielern erwartet, dass sie sich sportlich fair und angemessen verhalten. Hierzu gehört auch der sorgsame Umgang mit dem Golfplatz und den sonstigen Einrichtungen. Unangemessenes Verhalten wie z.B. absichtliches Stören anderer Spieler, Werfen von Schlägern, usw. wird nicht geduldet.

Mutwillige Beschädigungen oder wiederholt unsportliches Verhalten können gemäß der Satzung geahndet werden durch:
  - Auflagen
  - Wettspielsperre
  - Platzsperre
  - Verbot, das Gelände des Royal Saint Barbara´s Dortmund Golf Club e.V. zu betreten

7.     Sicherheitsmaßnahmen
Unterlassen Sie Schwünge, auch Probeschwünge in Richtung von Menschen. Ein Stein im Gras kann ebenso zum Geschoss werden, wie ein sich lösender Schlägerkopf. Führen Sie keinen Schlag aus, wenn sich Mitspieler oder andere Personen vor oder seitlich Ihres Balls aufhalten. Achten Sie darauf, dass Sie eine entsprechend sichere Position einnehmen, wenn Ihre Mitspieler Schläge ausführen. Warten Sie mit dem Schlag, bis das Team vor Ihnen sicher außer Reichweite ist. Die Platzarbeiter haben grundsätzlich Vorrecht. Sie sind bemüht, den Spielbetrieb so wenig wie möglich zu stören. Trotzdem muss beim Spiel auf arbeitende Personen geachtet und jede Gefährdung vermieden werden. Kinder unter 6 Jahren dürfen sich grundsätzlich nur in Begleitung Erwachsener auf dem Golfplatz aufhalten.

8.     Platzsperre bei Wettspielen
Während eines Wettspieles wird der Platz in erforderlichem Umfang für den allgemeinen Spielbetrieb gesperrt. Vorbehaltlich einer im Einzelfall anderen Festlegung ist der Abschlag 45 Minuten vor dem Wettspiel und 30 Minuten nach dem Start der letzten Spielgruppe gesperrt.

Nachfolgende Spielgruppen müssen darauf achten, dass in jedem Falle auch während der Runde immer ein Abstand von mindestens einer Spielbahn zu den Turnierspielern eingehalten wird.

9.     Bekleidung
Spieler auf dem Golfplatz sind gehalten, in Golfkleidung zu spielen. Nicht erwünscht sind insbesondere kragenlose Hemden, Topps, T-Shirts, blaue/schwarze Jeans, Trainingshosen oder ähnliches.
Das Tragen von Golfschuhen mit Stahlspikes ist nicht gestattet.

10.  Motorisierte Golf-Carts
Für die Benutzung der motorisierten Golf Carts bitten wir folgende Regeln zu beachten:

10.1.   Die Bereiche um die Grüns, Vorgrüns und um die Bunker sind in einem Abstand von mindestens 20 m zu umfahren. Befahren von Grüns und Vorgrüns mit dem Golf-Cart ist nicht gestattet.

10.2.   Bei schlechten Witterungsbedingungen oder Bodenzuständen kann die Benutzung der Carts eingeschränkt werden. Dies wird durch Aushang oder auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

10.3.   Die Benutzer von Golf-Carts haben keine besonderen Durchspielrechte auf dem Platz.

10.4.   Der Einsatz von motorisierten Golf-Carts bei clubinternen, vorgabenwirksamen Turnieren ist nur dann zulässig, wenn dies die Turnierausschreibung vorsieht und die Spieler einen Ausweis oder ein Attest vorlegen, woraus eine Behinderung und damit die Berechtigung zur Nutzung eines Carts deutlich wird.

11.  Driving-Range-Bälle
Das Spielen mit Driving-Range-Bällen ist auf dem Golfplatz verboten!
Die gezogenen Bälle müssen sofort gespielt oder auf der Driving-Range belassen werden.

12.  Platzaufsicht
Die Platzaufsicht wird von Beauftragten des Clubs durchgeführt. Sie überwachen die Einhaltung der Regeln für den Spielbetrieb und die Etikette. Den Anordnungen der Platzaufsicht sind zu befolgen. Im Interesse der Allgemeinheit sollte sich jeder Golfer beim Spiel verpflichtet fühlen, andere Spieler dezent und in angemessener Form auf Verstöße aufmerksam zu machen und ggf. bei schweren Verstößen das Clubsekretariat zu informieren.
Im Bereich der Driving Range und Übungsanlagen sind die Mitarbeiter der Golfschule weisungsberechtigt. Die Leiter des Greenkeeping sowie die MitarbeiterInnen des Sekretariats üben Hausrecht aus.

13.  Haustiere
Hunde und andere Haustiere sind auf dem gesamten Gelände sowie im Clubhaus nicht erlaubt.

Dortmund, 01. Juli 2012