Golfen bei Gewitter?

Jede Spielerin und jeder Spieler ist für sich und seine Sicherheit selbst verantwortlich.Nachfolgend jedoch einige Informationen, wie Sie sich bei Gewitter verhalten sollten.

Wann droht Gefahr?
Blitzgefahr ist spätestens dann gegeben, wenn die Zeitspanne zwischen Blitz und Donner weniger als 10 Sekunden beträgt.

Was ist zu tun?
Brechen Sie Ihr Spiel unverzüglich ab und lassen Sie Ihren Golfball liegen und Ihre Golftasche stehen.
Bitte begeben Sie sich ins Clubhaus oder in die Wetterschutzhütten (siehe Plan). Gehen Sie auf dem Weg dorthin einzeln, meiden Sie erhöhte Lagen, halten Sie Abstand von Bäumen und berühren Sie keine hoch aufragenden Zäune oder Stangen.
Auf keinen Fall die Ausrüstung mit in die Schutzhütte nehmen.

Bitte beachten Sie unbedingt:

  • alle Schläger und Schirme liegen lassen
  • das Spiel erst fortsetzen, nachdem das Gewitter abgeklungen ist
  • nicht unter dem Schirm oder unter Bäumen Schutz suchen
  • notfalls flach auf den Boden legen
  • von Person zu Person ca. 5m Abstand halten

Während eines offiziellen Turniers gilt zusätzlich:
Beim Turnier sollten Sie sich bei Blitzgefahr aus eigenem Ermessen verhalten.
Die Spielleitung gibt Signale für eine Spielunterbrechung oder den Abbruch.

Folgende Signale sind gültig:

  • sofortige Spielunterbrechung (Gefahr):      1 langer Signalton

  • Wiederaufnahme:                                   2 kurze Signaltöne

  • Unterbrechung:                                 3 kurze Signaltöne