ISI Cup 2017

vom 13.06.17

Team Tingelhoff und der gute Zweck

Der ISI Cup scheint ein Sonntagskind zu sein. Denn findet er statt, lacht die Sonne! Obwohl.... die erste Auflage fand an einem Mittwoch statt. Egal!
Wenn es um den guten Zweck geht, sind die Gäste des Sanitätshauses Tingelhoff und die Clubmitglieder Royal St. Barbara's immer gerne bereit den Sport in den Dienst der guten Sache zu stellen. In diesem Jahr freute sich das Familienzentrum St. Stephanus und St. Josef in Dortmund. Eine 2000 € Spende erhielt das Familienzentrum, um den ganzheitlichen Ansatz, also das gemeinsame Leben, Spielen und Lernen von Kindern mit und ohne Behinderungen, zu fördern.



Sportlich, medizinisch und natürlich kulinarisch gab es weitere Highlights. Während der Runde sorgten zwei Verpflegungsstationen, dass niemand dehydrierte oder unterzuckert spielen musste. Zudem fand die Massage-Einheit reges Interesse. Viele ließen sich prophylaktisch den gefürchteten 3-Putt wegmassieren.



Die Behandlungen zeigten im Starterfeld von 88 Spielerinnen und Spielern Wirkung. Golferische Höchtsleistungen waren schließlich das Ergebnis, auch wenn ein neuerlicher Platzrekord wie im letzten Jahr mit 65 Schlägen nicht erreicht wurde. Da der ISI Cup ja ein reines Stableford-Turnier ist, setzte sich Sandra Lis mit satten 46 Punkten die ISI-Krone auf.



Die übrigen Gewinnerinnen und Gewinner findet man hier: Ergebnisse
Und es gab reichlich Grund zur Freude wie man sehen kann.





 

 


















Ein herrliches Turnier - Farewell bis 2018


<- Zurück zu: Aktuelles