Platzpflege geht uns alle an

vom 07.06.17

wichtige Informationen

Sehr geehrte Mitglieder und Gäste,

damit Sie sicher und angenehm mit Ihrem Auto fahren, achten Sie bestimmt auf das Profil Ihrer Reifen, funktionierende Bremsen, den Ölstand und klare Sicht durch alle Scheiben. Zugleich putzen und waschen Sie Ihr Fahrzeug, es soll ja auch schön aussehen. Mit unserem Golfcourse verhält es sich ähnlich. 

Daher möchte ich Ihnen mitteilen, dass in der Zeit vom 12. bis 20. Juni die bereits Anfang des Jahres angekündigten Maßnahmen zur Verringerung von Staunässe und Verbesserung des Graswachstums auf den Fairways durchgeführt werden. In dieser Zeit wird das Fairway der Bahn 15 drainiert. Zugleich aerifizieren und sanden wir einige Spielbahnen, die es dringend nötig haben. In dieser Zeit wird es daher zu Sperrungen einzelner Bahnen kommen - Bahn 15 auch über einen Arbeitstag hinaus.

An Fronleichnam sowie am darauffolgenden Wochenende werden alle Bahnen bespielbar sein. Die am 13. und 14. Juni geplanten Turniere wurden verschoben, beachten Sie bitte die entsprechenden Informationen. Im Nachgang der Drainagearbeiten an Bahn 15 wird es für einige Wochen notwendig sein, die entsprechenden Bereiche für eine schnelle Regenerierung zu schützen, wir bitten Sie bereits jetzt, die „Schlitze“ nicht zu betreten und nicht zu befahren. Vielen Dank!

Unser Platz ist zwar von Natur aus schön, doch es soll möglichst überall und immer einen ungetrübten Blick in die Natur geben. Daher sind wir bemüht, künstliche Gegenstände zu entfernen, die diesen Eindruck trüben. Eine erste Maßnahme ist es, Pfähle an Wasserhindernissen soweit wie möglich zu reduzieren. Bitte achten Sie auf die am Boden gesprühten roten oder gelben Punkte und Linien. Sollten Sie einmal keinen Punkt finden, erinnern Sie sich an die Definition des Begriffs „Wasserhindernis“ in den Golfregeln. Ein Graben oder Teich ist auch ohne Markierung oder darin enthaltenes Wasser ein Wasserhindernis und die natürliche Grenze ist dann entscheidend, also die Stelle, wo das Gefälle in einen Graben oder Teich deutlich wird.

Zudem versuchen wir, weniger schöne Bereiche diesseits und jenseits unseres Geländes durch geeignete Bepflanzung aus dem Blickfeld zu nehmen, wie zuletzt hinter der Teebox der 16 begonnen.

Wir gehen davon aus, dass alles Mitgebrachte den Platz auch wieder mit der Spielerin oder dem Spieler verlässt. Abfalleimer sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Entgegenkommen - nutzen Sie die Eimer auch weiterhin. Einige Abfalleimer werden wir günstiger aufstellen, damit das Entgegenkommen noch besser klappt. Die im Boden eingelassenen Behälter sind ausschließlich für Tees vorgesehen! Alles andere gehört dort nicht rein! Wir bitten zudem alle Raucher, einen mobilen Aschenbecher für ihre Zigarettenfilter usw. dabei zu haben, um diese später sicher und umweltfreundlich entsorgen zu können. Unser Golfplatz ist ja immer noch eine Sportanlage!

Die Umgestaltung der Bahn 2 ist vollendet - und nein, das dicke Rough rechts des Fairways bleibt. Es zwingt alle, das Fairway anzuspielen und schützt so unsere Nachbarn vor Golfball-Geschossen, die zum Glück bisher nur Sachschäden angerichtet haben.

Neu ist auch die Wegeführung zur Teebox der Bahn 12. Nutzen Sie bitte dauerhaft den Weg links des gelben Abschlags der 12, stellen Sie also ggf. Ihren Golfwagen auf dem Weg zum Grün 11 jetzt dort ab, das spart auch Ihnen 10 Meter Fußweg und den nachfolgenden Spielern einige Sekunden Wartezeit, gefühlte Minuten.

Abschließend möchte ich Ihre Aufmerksamkeit darauf lenken, dass manche Maßnahmen nur zu bestimmten Tageszeiten und Wetterbedingungen wirksam sind, damit unser aller Geld nicht „vom Winde verweht“, „davon gespült“ oder schlichtweg von der Sonne „verbrannt“ wird. So sind wir bei bestimmten Maßnahmen gezwungen, sehr kurzfristig zu reagieren, da die Wetterlagen nur noch selten sehr konstant und längerfristig vorhersehbare Bedingungen bieten. Wir müssen hier auf Ihr Verständnis hoffen, dass gelegentlich bestimmte Bereiche des Platzes für einen gewissen Zeitraum nur mit kurzfristiger Ankündigung gesperrt werden oder angekündigte Sperrungen bzw. Arbeiten kurzfristig abgesagt werden müssen. Dies führt dann parallel dazu, dass Umstände wie Ausbreitung von Unkraut, gegen die frühzeitig im Jahr vorgegangen werden soll, nicht oder erst sehr verspätet bekämpft werden können.

Herzliche Golfergrüße!

Holger Seiferth

Präsidium - Liegenschaften

<- Zurück zu: Aktuelles